Athletischer Körper

BIG 5 KONZEPT Athletik

Diagnostik und neueste wissenschaftliche Daten helfen dir, den nächsten Schritt in deinem Sportlerleben zu machen. Mit dem Big 5 Athletiktraining wirst du systematisch in allen Kernbereichen deine Belastbarkeit steigern, für deine Top-Performance.

  • Talentetraining
  • FIT FOR JOB!!!
  • Du musst in deinem Job ständig Top-Leistungen bringen?
  • Du bist umgeben von Profis?
  • Ich helfe dir bei den Regenerationsstrategien!
  • Ich schaffe Voraussetzungen, dass du mental und physisch höchst belastbar bist.
  • Mein Big 5 Konzepte Mental / Athletik helfen dir, deine Zeit effizient und effektiv zu nutzen.
  • Ich unterstütze dich auf den Ebenen Athletik, Regenerationsstategien und Mentaltraining.
  • Alle Bedürfnisse deines Lebens werden individuell berücksichtigt.
  • Ausdauersportler
  • Masterssportler
  • Ultrasportler (Rad, Berge, Laufen, Klettern)
  • BIG 5 Athletik

Grundlage aller sportlicher Leistungen ist die volle körperliche Leistungsfähigkeit. Meine Aufgabe als Coach ist es, neben Regeneration und Prävention, deine physischen Voraussetzungen für Top-Leistungen systematisch und planvoll zu entwickeln in allen 5 Kernbereichen!

Stabilität und Mobilität + mehr Bewegungseffizienz = mehr Leistung

Stabilität und Mobilität + mehr Bewegungseffizienz = mehr Leistung

Die Brustkorb / Beckenkontrolle ist ein fundamentales Bewegungsmuster.

Die Rumpfmuskulatur widerstrebt Bewegungen, anstatt diese entstehen zu lassen. Wir brauchen eine funktionierende Rumpfmuskulatur, um hohe Spannungen zu entwickeln (Zweikampf) oder um schnell Spannungen zu entwickeln (Antritte oder Schüsse und Würfe).

Muskelkraft und Muskelleistung, DAS FUNDAMENT ALLER SPORTLICHER LEISTUNGEN!

und Muskelleistung, DAS FUNDAMENT ALLER SPORTLICHER LEISTUNGEN!

Kraftfähigkeit bezeichnet Bewegungswiderstände durch Muskelkontraktion bzw. äußeren Kräften entgegenzuwirken. Das Spannungspotential der Muskulatur auszuschöpfen. Ziel der Krafttraingsblöcke sind die Entwicklung der Maximal-, Schnellkraft- und Reaktivkraft. Außerdem die Kraftausdauer. Bei Muskelleistungsübungen wird der größtmögliche Impuls bei Schnell- und Reaktivkräftigen Bewegungen angestrebt. Das Gerät wird zum Fliegen gebracht, bei maximaler Bewegungsgeschwindigkeit.

Bei Kraftübungen geht es über die ganze Bewegungsamplitude, während bei Leistungsübungen funktionell (sportartspezifisch) trainiert wird. Beispiel (Armwinkel Baskelballwurf und Liegestütz).

Muskeltraining sorgt für feste Sehnen, Knochen und Bänder. Zusätzlich unterstützt es eine schnellere Regeneration nach Belastungen.

Koordinationstraining ist immer schnellere Informationsaufnahme und Verarbeitung. Ein Handballer muss beim Tempogegenstoß den Ball fangen und gleichzeitig die nächste Handlung planen. Er muss die Gelenkstellung, die Muskelspannung optimal steuern.

KOORDINATION = schneller Wahrnehmen, schneller Reagieren

KOORDINATION = schneller Wahrnehmen, schneller Reagieren

Koordinationsfähigkeiten sind notwendig, um Bewegungen zeitlich und räumlich präzise durchzuführen.

Koordinationstraining ist immer schnellere Informationsaufnahme und Verarbeitung.

Ein Handballer muss beim Tempogegenstoß den Ball fangen und gleichzeitig die nächste Handlung planen. Er muss die Gelenkstellung, die Muskelspannung optimal steuern.

Athletische Grundfertigkeiten, Steigerung der Schnell-Explosivkraft

Beim Fußball wechseln alle 4-6 Sekunden die Aktionen, so spielt das Training der Schnelligkeitsfähigkeiten (u.a. Wahrnehmen und Verarbeiten von Reizen).

Eine korrekte Sprung-, Wurf- und Richtungswechseltechnik unterstützt gleichzeitig die Verletzungsprophylaxe.

Energiesysteme, helfen dir hintenraus Spiele zu gewinnen!

Sportliche Leistungen basieren immer auf Muskelarbeit, dem Zusammenspiel verschiedener Muskeln. Damit der Muskel überhaupt spannen oder kontrahieren kann, braucht der Muskel einen Befehl vom zentralen Nervensystem und ENERGIE.

Treibstoff ist ATP, wo chemische Energie in mechanische Energie umgewandelt wird.

Effekte des Trainings sind:

  • bessere Regeneration
  • längere Leistungsfähigkeit
  • bessere Koordination/Beweglichkeit
  • Reaktions- und Handlungschnelligkeit